24. November 2020

Kann ich im Kajak stehen ?

Immer wieder werde ich gefragt ob man im Kajak auch stehen kann. JA man kann und alles kein Problem ! ABER…

Wer sich unsicher fühlt dabei oder Schwierigkeiten mit Balance und Gleichgewicht hat, sollte hier Vorsicht walten. Sicherheit hat Prio 1. Vor der Anschaffung meines Kajaks war dies durchaus ein Kritikpunkt bzw. als leidenschafltlicher Spinnfischer der viele hundert Würfe am Tag macht, ein großes und wichtiges Thema.

Meine Erfahrung nach zwei Jahren Yak.. wenn es die Umstände sprich Wind, Wellen usw. zulassen, ist das alles gar kein Problem. Bei ruhiger See stehe ich relativ fest uns stabil im Kajak und mache meine Würfe mit Kunstköder.

Bei einer Körpergröße von 183cm und einem Gewicht von round about 82kg bin ich auch ziemlich sicher geworden dabei. Wenn sich natürlich die Wetterlage ändert und weiße Schaumkronen den See schmücken, dann sollte man sich lieber hinsetzen. Für mich geht Sicherheit immer vor !

 

Zumindest ist das bei meinem Yak dem Ultimate FX13 Propel so. Ich habe leider keine Erfahrung bezüglich anderen Angelkajaks in wie fern das möglich ist.  Das Kajak sollte schon stabil im Wasser liegen und das tut mein Kajak.

Als Fixpunkt bzw. kleine Hilfe stehe ich so im Kajak, dass meine Wadln immer den Sitz berühren.

Sollte es zum Anhieb kommen oder doch einmal eine Welle das Yak durchschauckeln, bin ich immer schnell im Sitz bzw. kann mich so blind orientieren WO der Sitz ist !

 

Gute Unterstützung bieten auch Aquaschuhe, leichte rutschfeste Schuhe aus dem Wassersportbereich.*

Im Boot hat man hin und wieder Wasser und die Möglichkeit besteht ja immer, dass man hier ausrutschen kann.

 

 

Weiterhin wichtig ist die Fußstellung wenn man im Kajak steht. Hier sollte man immer breitbeinig stehen !

So verteilt man das Gewicht und kann Balance halten. Kleinere Wellen und das Schaukeln vom Kajak lassen sich in dieser Position viel besser abfangen.. man wippt quasi immer ein wenig mit.

Es bedarf vielleicht ein wenig Übung am Anfang, gerade für Personen die keinen sicheren Stand haben bzw. mit den Elementen Wasser, Wind nicht so vertraut sind. Für mich als ehemaliger Surfer, der viel Zeit am Wasser verbringt ist die Gewichtsverlagerung beim Stehen im Kajak kein Problem mehr.

Den Dreh bekommt man aber auch sehr schnell raus.. Übung macht den Meister 🙂

In einigen Videos hier kann man sehen wie einfach es ist im Kajak zu stehen um seinen Spot abzuwerfen.

Oft stehe ich eine Stunde im Boot und lasse mich treiben bzw. über einen Spot driften. Bei einer Driftgschwindigkeit von ca. max. 1km/h die ideale Voraussetzung.

Stehen im Kajak = kein Problem !  Zumindest im Ultimate FX13 Propel.

Die richtige Frage müsste demnach heißen: Kann ich in DEM Kajak auch stehen ?

Diese Frage müsste man also für jeden Kajak-Typ separat beantworten. Denn die Seitenstabilität eines Kajaks hängt von seiner Rumpf-Form und seiner Breite ab. Grob gesagt, ist die Rumpfform und die Breite eine Kajaks immer ein Spagat zwischen Stabilität und Geschwindigkeit. Stabilität gewinnt man durch Breite. Je breiter Dein Kajak ist, umso stabiler liegt es im Wasser. In einem breiten Kajak kann man deswegen auch stehend angeln. Wichtig: Diese Stabilität geht jedoch immer zu Lasten der Geschwindigkeit !

Je breiter ein Kajak ist, umso langsamer ist es auch logischerweise. Je schmaler, pfeil- bzw. messerförmiger ein Kajak geschnitten ist, umso schneller ist es, aber auch umso instabiler. Wenn man sich also für ein bestimmtes Kajak entscheidet, muss man vorher wissen, was man damit will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.