6. Dezember 2022

Jiggen mit Chatterbait

Jiggen mit Chatterbait

Zu einer meiner Leidenschaft beim Angeln zählt definitiv das Jiggen mit Gummifisch. Mit dieser Angelmethode kann man quasi das ganze Jahr über sehr erfolgreich sein. Meist montiere ich dann einen schlanken Gummifisch an einem 10 Gramm Jigkopf, der entweder langsam ohne viel Aktion eingekurbelt oder mit der faulenzer Methode geführt wird.

Eine durchaus fängige Methode auf Hecht, Barsch und Co. Das „Tok“ ist immer wieder ein spannender Moment, wenn der Fisch den Köder attackiert und am Ende inhaliert. Größtenteils erkennt man dabei schon an der Art und Weise, wie der Biss bzw. die Attacke erfolgt, welcher Fisch am Ende der Leine dem Gummifisch nicht widerstehen konnte.

Aber in den letzten Jahren kam auch ich nicht an dem Hype um den Chatterbait vorbei. Dieser kann ebenfalls ganz normal angekurbelt werden oder man jiggt ihn wie einen Gummiköder. Beim Jiggen mit *Chatterbait hat man quasi dieselben Möglichkeiten, wie beim „normalen“ Gummifischen. Was letztendlich zum Erfolg führt, kann man nie im Voraus sagen. Ausprobieren ist also angesagt, zumal dass die beiden Techniken auch flexibel kombiniert werden können. Mittlerweile montiere ich den Rüttelköder sehr häufig an meine Baitcaster Combo, wenn es darum geht, die Räuber aus dem Krautfeld zu locken.

Köderwechsel ist angesagt

#66 Guter Barsch auf Chatter

 

Gerade im Hochsommer, wenn die Räuber genügend Kleinfische als Nahrung finden, lassen sie oftmals den normalen Gummifisch links liegen, das ist dann der Moment, wo der Spinmad oder der Chatterbait mit seinen bunten Fransen das entscheidende Ass im Ärmel sein kann.

Der *Chatterbait spricht den Sehsinn unserer Zielfische enorm an. Die agilen Fische nehmen das Geklapper durch das Seitenlinienorgan sofort war, anders als vielleicht beim Gummifisch.

 

 

 

Meine Chatterbait Variationen fische ich entweder mit klassischen Action-Shads, mit Schwanztellern oder auch mal mit einem Creature-Bait montiert.

Da bei dem verlockenden Köder jederzeit mit starken Hechten zu rechnen ist, verwende ich zudem immer ein 1x7er Titan Stahlvorfach mit hoher Tragkraft, wie auch bei meiner DropShot Montage.

 

 

Tipps zum Chatterbait

Chatterbaits sind u.a. Exzellente Searchbaits (Suchköder). Hiermit lassen sich schnell größere Wasserflächen nach Räubern absuchen. Sofern der Chatter mit einem Schaufelschwanzfisch montiert wurde, sollte man beachten, dass der Schaufelschwanz nicht zu groß ausfällt. Dieser würde durch seine starke Eigenaktion das typische Kippeln des Chatterbaits einbremsen.

Chatterbaits Blades für Ersatz oder Bastler. Die *Metallblätter zum Chatterbait gibt es im übrigen auch als Einzelteil zum Kaufen. Im Grunde kann man mit einem normalen Jigkopf und einem Wurmhaken seinen Chatterbait selber bauen. Die bunten Fransen bekommt man in jedem Bastelladen oder holt sich gleich ein *größeres Bundle.

Wer also noch nie mit einem der Krawallbrüder geangelt hat, sollte dies auf jeden Fall einmal in den Sommermonaten ausprobieren. Im Winter hingegen ist der Köder weniger erfolgreich meines Erachtens, was aber damit zusammenhängt, dass die Fische generell dann träger werden und die ruckartigen Ausschläge von unserem Chatterbait sich nicht mehr ganz in das Beuteverhalten einfügt.

*Tolles Einsteiger Set inkl. Box, welches ich mir auch gekauft habe und empfehlen kann.